DXB-JNB-CPT

bis 3 habe ich ordenlich durchgehalten - dann mit Musik wachgehalten - Im Flieger schon gleich vor dem Essen weggenickt - aber nichts verpasst, ich hatte noch den richtigen Aufkleber aufs Nackenkissen geklebt - 'Wake me up for Lunch' *g - JNB Flughafen war langweilig - ich merke wie mit steigender Müdigkeit mein Englisch schlechter wird und mir die einfachsen Vokabeln nicht mehr einfallen wollen.

Kapstadt

Wetter sonnig und warm, herrlich! - Auto abgeholt und einweisen lassen - mit der Müdigkeit war ich bzgl. des Fahrens besorgt - Chico war mein neuer Freund - den Weg eingeprägt und los - Im Hotel eingescheckt und gleich eine ganze Wohnung bekommen - Krasses Pferd!! - Die Kapstädter haben wirklich Geschmack - Spaziergang an der - Promenade - was der Wind hier mit den Bäumen macht - cool ist das man hier mit dem Auto schön am Wasser parken kann, kostenlos - die Häuser am Wasser erinnern mit an Italien Mittelmeer vor Pisa - zurück an der Hauptstraße - Teilweise fahren hier schöne alte Autos durch die Stadt - Pizza wie in Italien gegessen - todmüde und glücklich ins Bett gefallen

das ganze erste Stockwerk war die Wohnunghier nur mein Zimmer

ausgeschlafen - Wetter ist bedeckt und ich unentschlossen - Chico startet schlecht, weil ich den Choke nicht gefunden habe, ansonsten ist er aber mit seinen 22tkm gut dabei - Diamantenführung gemacht - Noon gun besichtigt

Chico von vorneChico von Innen, sieht doch nicht mehr aus wie Golf I, oder?

Fotosession mit Chico - auf den Tafelberg raufspaziert - rumgelaufen - teilweise gewartet bis die Wolken sich verzogen haben und Fotos gemacht - Akku leider am Ende - herrliche Aussicht und lässige Fauna hier

Echse und ich warten auf Sonne

Echse und ich warten auf die Sonne - runterspaziert und Hunger bekommen - mit den Vögeln gezwitscher bis sie ankamen und mich gegutachtet haben, witziges Erlebnis - ab ins Hotel gefahren - Akku geholt und einkaufen gewesen - Humus im Supermarkt gefunden, klar was es dann gab - VW-Bus Fotosession gemacht - dann wieder zurück an die Promenade, aber immer noch nicht gejoggt - aber hätte ich gewusst, dass die hier Fussball spielen, hätte ich gerne mitgespielt. - nette Häuser gesehen - ich mag die Farben in den Räumen, den Schnitt der Wohnungen und die Beleuchtung - wieder ins Bett gefallen - ich bin begeistert von Kapstadt, das war ein guter Appetizer

Frühstück - lecker gewürztest Brot - ach mein Ansprechpartner hieß Earl, aber das Hotel nicht 'New Hampshire', aber sehr nett und bemüht um mich - zum Flughafen - getankt und meinen Chico zurückgegeben - Postkarten im Flughafen gekauft

Kapstadt mit Blick in Richtung Süden

Nicht geschafft, St. James, Robben Island ist für die nächsten 1,5 Wochen ausgebucht, Kap der guten Hoffnung war mir zeitlich etwas zu weit, False Bay hätte ich gerne Besucht und zwei Ozeane an einem Tag mitgenommen und gerne getestet wie warm das Wasser hier ist