Grundrezept: Humus

Zutaten:

  • 500g Kichererbsen
  • 3x Saft von Zitronen
  • 2 gepresste Knoblauchzehen
  • 280g Tahin (Sesampaste)
  • 2 EL Kreuzkümmel
  • 1 Bund Petersilie (geht auch ohne)
  • 1 TL Paprikapulver
  • 10 EL Olivenöl
  • Salz
  • (150g säuerlichen Bulgara-Jogurt)
  • (2-4 EL Pinienkerne)
  • Kichererbsen über Nacht einweichen

    Wenn die Kichererbsen aus der Dose sind, müssen diese nachgeschält werden. Obiges Rezept lässt sich mit 800g Dosenerbsen mit 2/3 der Zutaten verwenden.

    Wenn Kichererbsen noch nicht geschält, dann wie Mandeln schälen.

    Die Kichererbsen in einem Topf bedeckt mit Wasser 3 Stunden köcheln lassen und den Schaum abschöpfen.

    Anschliessen die Erbsen püren (Mixer, Kartoffelstampfer, wie auch immer)

    Die restlichen Zutaten im Mixer gut verrühren und unter den Kichererbsenmuß rühren.

    Alternativ kann mit dem Jogurt das Humus weniger zäh verleichtert werden.

    Der Humus wird mit Olivenöl und Zatar/Zathar serviert und mit Brot gedippt.

    Alternativ2 können die Pinienkerne in der Pfanne angeröstet werden und hinterher auf dem Humus serviert werden.