Grundrezept: Schupfnudeln

Zutaten:

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 2 Eier
  • 400 g Mehl
  • Salz
  • Muskat
  • ca. 100 g Mehl für die Arbeitsfläche
  • Fett zum Braten
  • Kartoffeln gar kochen (am besten im Schnellkochtopf), abdampfen lassen und pellen.

    Im heißen Zustand durch die Kartoffelpresse drücken. Den Kartoffelschnee ausbreiten und auskühlen lassen, mit Eiern, Mehl und den Gewürzen zu einem glatten Teig verarbeiten.

    Auf einer gut bemehlten Arbeitsfläche mit bemehlten Händen fingerlange, an den Enden spitz zulaufende Nudeln formen, 2-3 Stunden trocknen lassen.

    In 2 bis 3 Partien die Schupfnudeln einzeln in kochendes Salzwasser geben und so lange kochen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Mit dem Schaumlöffel herausheben, in kaltem Wasser abschrecken und gut abtropfen lassen.

    Die benötigte Portion in zerlassenem Fett von allen Seiten leicht anbraten. Die restlichen Schupfnudeln in Portionen einfrieren.